Autor: Ernst Menzenbach

Mitteilung des Vorstandes zum Thema „Aktuelle Coronaschutzverordnung“

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen sind auf unseren Platzanlagen bis auf Weiteres nur noch maximal 90 Zuschauer zugelassen und diese haben ab sofort über den gesamten Aufenthalt einen Mund-Nase-Schutz zu tragen.

Bei Nichteinhaltung behalten wir uns vor, die betreffende(n) Person(en) der Platzanlage zu verweisen.

Wir bitten um Verständnis, das wir nach erreichen der max. Personenzahl den Einlass verwehren.

Vielen Dank.

Der Vereinsvorstand

Mitteilung des Vorstandes zum Thema „Aktuelle Coronaschutzverordnung“

Liebe Trainer, Sportlerinnen und Sportler, liebe Eltern, 

Nach Rücksprache mit der Stadt Neukirchen-Vluyn und Sichtung der aktuellen „Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2“ vom 16.09.2020 gibt es ein paar Neuerungen die zwingend einzuhalten sind. 

Aufgrund steigender Fallzahlen und der generellen Öffnung der Fußballstadien für den Zuschauerverkehr ist die Einhaltung der Abstandsregelung von 1,5m und das Tragen eines Nasen-Mund-Schutzes (im Sportbereich) beim Betreten/ Verlassen der Sportanlagen (Klingerhuf und Kunstrasen) bis zum Sitz- oder Stehplatz zwingend erforderlich. 

Dies gilt ab sofort für den Trainings- als auch für den Spielbetrieb für alle Personen die die Sportanlagen betreten. 

Zur besseren Zuordnung wurden die Platzanlagen in folgende Bereiche eingeteilt. 

– Spielbereich -> Spielfläche innerhalb der Banden 

– Sportbereich -> Fläche außerhalb der Banden (Spielbereich) bis zu den Grenzzäunen/Eingangstoren.             Auf dem Kunstrasen zählt der gesamte Schulhof dazu. 

Zuschauerblöcke (Ansammlungen) dürfen nicht mehr wie 10 Personen enthalten. Zum nächsten Block müssen mindestens 1,5m Abstand eingehalten werden. (10 Personen) — (1,5m frei) — (10 Personen) — (1,5m frei) –etc… 

Auf den Sportplätzen wurden entsprechende Kennzeichnungen angebracht. 

Auch die Zuschauer außerhalb der Sportanlagen (Außenzaun am Kunstrasen) sind auf die Einhaltung der Blockbildung hinzuweisen. 

Weiterhin gilt, dass die Vereine „Vorkehrungen zur Hygiene, zum Infektions-schutz, zur Steuerung des Zutritts, Teilnehmerlisten und zur Gewährleistung eines Mindestabstands von 1,5 Metern“ erbringen. 

Alle bisher beschriebenen Maßnahmen incl. dem Hygienekonzept behalten daher bis auf Weiteres ohne Ausnahmen Ihre vollständige Gültigkeit. 

Die Nutzung von Umkleiden und Duschen sind auf das Nötigste (umkleiden, duschen) freigegeben. 

Ich möchte an dieser Stelle nochmals betonen, dass nur bei Einhaltung der aufgeführten Maßnahmen einen weiteren Trainings- und Spielbetrieb gewährleisten können und bitte um Unterstützung. 

Wir hoffen auf Euer/Ihr Verständnis und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen auf unseren Platzanlagen. 

Mit sportlichen Grüßen 

Der Vorstand

Friedhofsgärtnerei Torsten Stückert spendet einen neuen Trikotsatz

Unsere U11-Mädchenmannschaft darf sich über einen neuen Trikotsatz freuen, den die Friedhofsgärtnerei Torsten Stückert aus Neukirchen-Vluyn unseren Mädels geschenkt hat. Unsere neue Mannschaft durfte direkt im Anschluß darin gegen unsere F2/3 die Trikots im Einsatz testen. Fazit: 3:3 in einem tollen Spiel.

Torsten Stückert ließ es sich nicht nehmen, dem Spiel komplett beizuwohnen. Das Trainerteam der U11 bedankte sich recht herzlich sich im Namen der Mannschaft.

Im Jahr 1998 gründete Torsten Stückert seine Friedhofsgärtnerei am Standort in Neukirchen-Vluyn. Hier, sowie auf Friedhöfen in Tönisberg, Kamp-Lintfort, Rheinberg, Moers, Rheurdt und auch Duisburg gestaltet, pflegt und betreut er gemeinsam mit seinen Mitarbeitern und Auszubildenden zahlreiche Grabstellen. Seit 2015 ist die Friedhofsgärtnerei Torsten Stückert anerkannter Ausbildungsbetrieb und Mitglied im BdF – Bund deutscher Friedhofsgärtner sowie der Rheinische Treuhandstelle für Dauergrabpflege angeschlossen.

Torsten ist sehr Heimat verbunden. Es ist ihm eine Herzensangelegenheit die Jugend vom FCNV zu unterstützen. DANKE!!

 

Die Zentrale Fußballanlage kommt

Auf die Fertigstellung der Bauteile 1-3 in den Jahren 2012, 2013 und 2019 folgte gestern (Dienstag, 25. August) der symbolische Baubeginn des finalen Bauteils 4 der Zentralen Sportanlage: Der Neubau der Zentralen Fußballanlage mit Funktionsgebäude. Sie wird Heimat für den FC Neukirchen-Vluyn 09/21 e. V. Zur Vorbereitung der in Kürze startenden Erdarbeiten wurde gestern der letzte Mais auf der Ackerfläche gehäckselt…….hier weiterlesen

Quelle:www.neukirchen-vluyn.de

„Ein Leuchtturmprojekt für die Stadt“

In drei Wochen beginnen die Erdarbeiten. Anfang 2022 soll die Zentrale Fußballanlage mit Funktionsgebäude fertiggestellt sein. Sie wird Heimat für den FC Neukirchen-Vluyn 09/21 e. V.

Es war ein erster Spatenstich, bei dem niemand zu dem Spaten griff. Stattdessen räumte ein Maishäcksler das Gelände frei, das östlich des Schulzentrums und nördlich des Niederbergquartiers an der Tersteegensraße liegt.

Mitte September sollen Bagger und Planierraupen anrücken, um das Gelände für die Bebauung mit einem Funktionsgebäude und der Anlage von zwei Kunstrasenplätze für den FC Neukirchen-Vluyn vorzubereiten. Ab Mitte November sollen Betonmischer und Baukran sie ablösen, damit im Januar 2022 die zentrale Fußballanlage vollendet ist……hier weiterlesen

Quelle: www.rp-online.de