Autor: Ernst Menzenbach

Endlich wieder Fußball

Die Saisonvorbereitung hat begonnen. Folgende Spiele sind geplant:

1.Herren

So, 15.01.2023 15:00 Uhr FCNV I – SV Sarajevo Oberhausen.    3:0

So, 22.01.2023 15:00 Uhr SC Union Nettetal – FCNV I                  7:0

Sa, 28.01.2023 15:30 Uhr TuS Fichte Lintfort – FCNV I

Sa, 04.02.2023 16:00 Uhr FCNV I – SV Hönnepel-Niedermörmter

So, 12.02.2023 15:00 Uhr FCNV I – SV Friedrichsfeld 08/29

So, 26.02.2023 15:00 Uhr VFL Repelen                                    1. Meisterschaftspiel

2.Herren

So, 15.01.2023 15:00 Uhr Borussia Oedt – FCNV II.                   3:1

So, 22.01.2023 12:30 Uhr TuS Fichte Lintfort II – FCNV II           0:6

Mi, 25.01.2023 19:30 Uhr FCNV II – TSV Bockum                      2:4

So, 29.01.2023 16:00 Uhr SV Walbeck – FCNV II

So, 05.02.2023 15:00 Uhr FCNV II – SV Grün-Weiß Vernum

So, 12.02.2023 15:00 SV Alemannia Kamp – FVNV II             1. Meisterschaftspiel

3.Herren

So, 12.02.2023 12:00 Uhr FCNV III – FC Rumeln-Kaldenhausen III

So, 03.03.2023 13:00 Uhr OSC Rheinhausen III – FCNV III       1. Meisterschaftspiel

4.Herren

Mi, 01.02.2023 19:45 Uhr FCNV IV – FC Büderich 02 IV

Mi, 08.02.2023 20:00 Uhr FCNV IV – TUS Gellep II

Mi, 15.02.2023 19:45 Uhr FCNV IV – FC Traar

So, 19.02.2023 13:00 Uhr FCNV IV – VFL Tönisberg II

So, 26.02.2023 13:00 Uhr ESV Hohenbudberg II – FCNV IV      1. Meisterschaftspiel

1.Damen

So, 22.01.2023 12:30 Uhr DJK SF Katernberg – FCNV Damen

So, 29.01.2023 11:00 Uhr DJK Adler Union Frintrop – FCNV Damen

So, 05.02.2023 13:00 Uhr FCNV Damen – TSV Wachtendonk-Wankum

So, 12.02.2023 13:00 Uhr FCNV Damen – Alemannia Pfalzdorf II

So, 26.02.2023 15:00 Uhr SuS Schaag – FCNV Damen                 1. Meisterschaftspiel

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Liebe Fußballfreunde,

das Jahr 2022 neigt sich dem Ende zu. Dieses Jahr wurde wieder mit Herz und Engagement für den Fußball, für unseren Nachwuchs, und die große Sportlergemeinschaft gelebt und im Trainings- und Spielbetrieb wurde viel geleistet.

Wir wünschen daher allen Mitgliedern, Sponsoren, Trainern, Vorstandsmitgliedern, den aktiv mitarbeitenden  Eltern, unseren Freunden und Gönnern des FC Neukirchen-Vluyn 09/21 ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest, sowie einen guten Start ins neue Jahr 2023.

Unser herzlicher Dank gilt der gezeigten Vereinstreue, dem vielfältigen ehrenamtlichen Einsatz und der Unterstützung für den Verein im vergangenen Jahr.

Für die Weihnachtszeit wünschen wir Euch allen und Euren Familien viel Zeit für Ruhe, Harmonie und Wärme in der Familie, sowie für das Jahr 2023 vor allem Gesundheit und Zufriedenheit.

 Herzliche und sportliche Grüße

Der Vorstand

FCNV-Fußballerin Finja Bochnig bei der DFB-Wahl

Stürmerin bei „Amateure des Jahres 2022“

Neukirchen-Vluyn Die 16-jährige Fußballerin Finja Bochnig (Foto) vom FC Neukirchen-Vluyn wurde für die Wahl „Amateure des Jahres 2022“ nominiert. Den bundesweiten Wettbewerb führt fussball.de, das Amateurportal des Deutschen Fußball-Bunds (DFB), durch. Neben Bochnig stehen noch fünf männliche und vier weibliche Kandidaten zur Auswahl. Das Online-Voting endet am 6. Dezember, 12 Uhr. Zudem stimmt eine prominente Jury, unter anderem mit DFB-Präsident Bernd Neuendorf sowie die Nationalspieler Manuel Neuer und Alexandra Popp, mit ab. 131 Bewerbungen sind bei der DFB-Onlineredaktion eingegangen.

Zum Voting gelangt man: https://voting.fussball.de/

Rund 2000 Gäste bei der Einweihung beim FC Neukirchen-Vluyn

Laut, lustig und für alle sichtbar hat der Fußballclub Neukirchen-Vluyn seine neue Heimat bezogen. Ein Schmuckstück, mit allem drum und dran.

Den Umzug zur neuen Platzanlage hat der Fußballclub Neukirchen-Vluyn laut, lustig und vor allem alles andere als im Geheimen erledigt. Ein wirklich langer Tross aller Mannschaften lief, wie berichtet, am Samstag von der ehemaligen Heimspielstätte Kampfbahn Klingerhuf zu den beiden neuen Kunstrasenplätzen mit tollem Funktionsgebäude an der Tersteegenstraße 51 – quer durch das ebenfalls neue Wohngebiet, dort wo einst die Zeche Niederberg stand.

Und wer 23 Jugendmannschaften in seinem Verein hat, weiß auch, dass pro Spielerin und Spieler zumindest bei den Jüngeren wenigstens ein Elternteil mitkommt. Eher mehr. Vor allem bei solch einer Einweihung mit Kaiserwetter. Kurzum: Die neue Platzanlage platzte beinahe aus allen Nähten, als die Teams eingelaufen waren und auch die Besucher den Weg dorthin gefunden hatten. Die Organisatoren vom FC Neukirchen-Vluyn stießen dadurch rasch an ihre Grenzen…… hier weiterlesen

Quelle: www.nrz.de